Moosbach

 

Saison vom 01.03. bis 30.09.
Das Fischen am Moosbach ist ausschließlich Mitgliedern mit Jahreskarte vorbehalten.

Revier: Obergrenze 1 und 2, flussabwärts bis Untergrenze Moosbach. (Türkise Route)


Zu erwartende Fänge sind Bachforellen sowie vereinzelt Regenbogenforellen.

Es sind jährlich maximal zwei Begehungen möglich. Der Fischtag ist vor Beginn des Fischens mit Kugelschreiber und vierstelligem Datum zu entwerten!

Gefischt werden darf mit einer Fliegen- oder Spinnrute, von 1/2 Std vor Sonnenaufgang bis 1 1/2 Std nach Sonnenuntergang.
Verboten ist das fischen mit dem Tiroler Hölzl.
Es sind nur Fliegen, nass oder trocken, Streamer, Spinner, Wobbler, Twister sowie ganze Köderfische mit mind. 6cm Länge erlaubt.

Es darf nur vom Ufer aus gefischt werden. Das Fischen von Brücken ist verboten.

Alle anderen Köder wie z.B Fischfetzen, Maden oder Wurm sind ausnahmslos verboten und werden mit dem ersatzlosen Einzug des Erlaubnisscheins geahndet.
Auch das Versäumen, gefangene Fische nicht sofort nach dem Fang mit Kugelschreiber, vierstelligem Datum und Uhrzeit einzutragen, hat den ersatzlosen Einzug des Erlaubnisscheins zufolge.

Alle Hechte und Waller sind ohne Berücksichtigung von Schonzeit- und Schonmaß zu entnehmen.
Auch untermaßig gehakte Forellen die nicht mehr überlebensfähig sind, sind in die Fangliste einzutragen und dem Jahreskontingent von max. 50 Stück hinzuzurechnen.

Reviergrenzen und Streckenabschnitte entnehmen Sie bitte der Gewässerkarte unserer Homepage.